Neues vom Hundeplatz

Neues vom Hundeplatz

11. März 2020

Von einigen Seiten pfeifen es schon die Spatzen von den Dächern, dass sich bei den ‘Hellen Hunden’ etwas bewegt. Vor drei Jahren war das auch schon der Fall, da haben wir mit vereinten Kräften auf die Eröffnung unseres Hundeplatzes an der Weißenfelser Straße gearbeitet. Unzählige Stunden haben Mitglieder auf dem einst verwilderten Areal verbracht, um einen ansehnlichen Hundeplatz daraus zu zaubern. Im Mai 2017 war es dann soweit, wir konnten offiziell eröffnen und waren so unglaublich stolz auf das, was wir geschafft haben. Wir gingen durch alle Höhen und Tiefen, die man sich so vorstellen kann, da tut es schon etwas weh, sich von all dem verabschieden zu müssen.

Wie man ja bereits im letzten Jahr durch die lokale Presse erfahren durfte, handelt es sich bei dem Gelände um eine Vorhaltefläche für den Schulbau, die nun benötigt wird. Für uns heißt das Ende Mai: Kisten packen und Abschied nehmen, denn bald wird das Bellen der Hunde durch Kinderlachen ersetzt.

Dank der vorbildlichen Zusammenarbeit mit unserem Bezirksamt steht uns nun Großes bevor, denn eine “Ersatzfläche” wurde längst gefunden. Es handelt sich um das Gelände in der Riesaer Straße hinter der HEM-Tankstelle bzw. Cosy-Wasch, gegenüber von der Endhaltestelle der Straßenbahn. Wer schon lange in unserem Bezirk lebt, kennt vielleicht noch den “Abenteuerspielplatz Hönow-West”, der dort vor vielen Jahren betrieben wurde. In den Jahren danach wurde das Gelände als Lagerfläche für Baumaterial und Schutt genutzt, trotz Umzäunung wurde aber auch allerhand Sperrmüll dort “abgelegt”. Im Laufe der Jahre hat die Natur sich einiges zurückgeholt, dennoch muss man an dieser Stelle betonen, dass es sich nicht etwa um eine begehbare Grünanlage handelte.

Als dieses Gelände erstmals im Gespräch war und wir es uns selbst angeschaut haben, waren wir überhaupt nicht begeistert. Uns war schnell klar, dass wir es niemals aus eigener Kraft schaffen könnten, einen brauchbaren Hundeplatz daraus zu zaubern. Durch die Zusage des Bezirksamtes, diese Fläche im Juni 2020 geebnet, umzäunt und mit Strom- und Wasseranschluss übergeben zu bekommen, sah das dann schon anders aus.

Dass die Arbeiten auf dem neuen Gelände in vollem Gange sind, haben viele ja schon mitbekommen. Klar, nicht jeder hat dafür vollstes Verständnis, dass dort ausgerechnet ein Hundeplatz hinkommen soll. Man hätte ja auch dies und das und jenes machen können, da ist man sich einig. Aber mal ehrlich, egal, was mit dem Gelände passiert wäre, es würde immer Menschen geben, die das nicht gut finden. Da bekommt rund 1 Hektar mehr oder weniger brachliegendes Gelände neues Leben eingehaucht und wird nutzbar gemacht, also eine deutliche Aufwertung.

In den letzten Tagen wurde sich lautstark in den sozialen Medien darüber beklagt, dass so viele Bäume gefällt wurden. Ihr dürft uns glauben, dass das nicht unser Wunsch war und dass wir darüber auch nicht gerade erfreut sind. Die Arbeiten wurden durch das Bezirksamt in Auftrag gegeben und so viel Vertrauen sollten wir schon haben, dass da nichts “ohne Grund” passiert. Da waren Profis am Werk und die werden schon wissen, was sie tun. Und bevor man nun jedem wilden Baum nachtrauert, kann man sich auf das freuen, was kommt.

Und bis Ende Mai sind wir ja noch am alten Standort zu finden und halten noch einige Höhepunkte für euch bereit!

Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende. (Oscar Wilde)

Helle Hunde e.V.
Helle Hunde e.V.